Netflix und China, gegen den VPN-Einsatz?

Post Icon

Einige Nachrichten haben unsere Augen in den letzten Monaten gefangen, sowohl mit VPN. Die erste ist die Nachricht, dass Netflix ist gebeten worden, VPN-Nutzung verbieten ihres Dienstes durch Einzelpersonen, die um regionale Inhalte Sperr erhalten. Der zweite ist ein Zunahme der Beschränkungen, die VPN-Benutzer in China. In beiden Fällen, es scheint, dass persönliche VPN nehmen einige Klumpen. Dies ist zwar mit jeder wachsenden Technologie erwarten, Es ist ein bisschen deprimierend, um die VPN-Technologie immer eine schlechte Wrap sehen. Für Nutzer, dies ist ein weiteres Beispiel für die abwechslungsreiche Landschaft auf dem Internet. Es scheint, jeden Monat, und jedes Jahr, Benutzer beobachten Technologie sprießen up (und erhalten abgeholzt) in einer Vielzahl von verschiedenen Wegen.

First up are the claims that Netflix is under pressure to reduce VPN access to its streaming media service. For expatriates abroad, und sehr viele Nutzer von Netflix…this could be catastrophic. TorrentFreak picked up this story in the Fall of 2014, und eine Reihe von Nachrichtenagenturen lief mit ihm einschließlich Forbes. In the months following the news, Netflix eine Erklärung abgegeben, die Gerüchte nicht wahr, und sie keine Pläne, VPN-Benutzer verbieten hatte from accessing the service. But if you read their statements carefully, Sie, dass Netflix sehen keine Maßnahmen ergreifen, gegen VPNs, per its policy and contracts with the content owners. Jedoch, sie nicht unternommen haben, jede “besondere Anstrengungen” to outright ban VPN’s. So glass half-full we suppose. But what is a user to do? Sit around and hope their service isn’t the one who gets chopped?

29-percent-of-VPN-users-accessing-Netflix

Gut für Starter, Sie können einen Blick auf einige Daten zu ergreifen, um das zu sehen Netflix ist nicht zu VPN jederzeit geradezu bald verbieten. They can’t, they have too many users who fall into the category. According to internet data analytics firm, GlobalWebIndex, Netflix hat so etwas wie 30 Millionen Anwender in Übersee, virtually all of them using a VPN of some sort to connect. By their estimates, 20 Millionen von der 30 Millionen sind in China und offensichtlich außerhalb der regionalen Grenzen Netflix Verträge mit Medieneigentümern (wie Foxtel, beispielsweise). While this is welcome news, und ein Hinweis, dass Netflix müssen sorgfältig zu handeln, wenn sie ihre Zahlung Nutzerbasis erhalten will, it is not a silver bullet. Speaking of China

VPN Cat and Mouse Games

Sie auch auf die neuen Herausforderungen, denen sich persönliche VPN-Dienste ist eine neue Bewegung von China Beschränkungen erhöhen ihre “Great Firewall”. In January of this year, Medien mit Meldungen brummt, dass China aus vielen gängigen VPN-Dienste wie StrongVPN geschnitten, Astrill, and Goldenfrog VyprVPN. Since just about everyone with an internet enabled device in China uses a VPN, this made pretty big news. Some small VPN services escaped unscathed, and the big services were able to restore access within a day or two. Noch, es sieht aus wie harte Zeiten bevor.

Great Firewall InfoGraphic Courtesy of TheCoffeeDrinker

VPN users are likely in for some cat-and-mouse games down the road. These examples with Netflix and China are confirmation of what many have thought for some time: personal VPN will soon feel the pressure too. That goes for DNS services as well too, unfortunately. Ultimately we are seeing more restrictions, and it’s coming from all over. In the case of Netflix it’s the content owner/licensor, and in the case of China it’s obviously the government. In either case we are seeing an increase in focus to personal VPN services and also an increase in restrictions aimed at reducing their effectiveness.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre VPN-Service-Provider Support-Informationen aufmerksam, and those that find themselves with second or third tier providers may find themselves on the outside looking in. Katz-und-Maus-Spiel neigen dazu, Zeit und Ressourcen zu nehmen, etwas kleinere Unternehmen möglicherweise nicht über; which might bode well for the big guys. The drawback being the big guys can be easier to spot (denken IP und Verkehr). Just look at what happened to Astrill, VyprVPN, and StrongVPN. All pay services confirmed issues in China. As of this writing, alle 3 were back up and functioning. Wie gesagt, welcome to the new cat-and-mouse. Wieder, no clear victories here. Just more battles

 

 

Visit Site

Lassen Sie eine Antwort